Sie sind hier: Aktuelles » 

Örtliche Einsatzstaffel unterstützt bei Brandeinsatz

Zur Unterstützung der Einsatzkräfte bei einem gemeldeten Dachstuhlbrand wurde am Abend des 31.07.2018 gegen 17:40 Uhr die "Örtliche Einsatzstaffel" des DRK Langenselbold alarmiert.

Die medizinische Versorgung wurde bereits durch mehrere Fahrzeuge des regulären Rettungsdienstes gewährleistet, so dass die Kräfte der Ortsvereine Langenselbold und Rodenbach zusammen die Helferversorgung mit gekühlten Getränken und die Verpflegungsausgabe übernahmen. In sicherer Entfernung von den Löscharbeiten und damit außerhalb des teilweise stark verrauchten Bereichs wurden Sitzgelegenheiten aufgebaut. Hier konnten sich die Feuerwehrleute erfrischen, während der schweißtreibende Einsatz unter hochsommerlichen Bedingungen weiter ging.

Noch während des Brandeinsatzes wurde das DRK Langenselbold zu einem Rettungsdienst-Hintergrundeinsatz alarmiert. Eine Rettungsdienstbesatzung bestehend aus einer Rettungsassistentin und einer Rettungssanitäterin übernahm mit dem Rettungswagen des Ortsvereins den parallelen Einsatz.

Im Einsatz waren 10 Helfer/innen von DRK Langenselbold und Rodenbach. Beide Ortsvereine arbeiten seit vielen Jahren sowohl bei größeren Schadenslagen, als auch im Bereich der Aus- und Fortbildung sehr erfolgreich zusammen.

Siehe auch: Einsatzbericht der Feuerwehr Langenselbold

1. August 2018 19:06 Uhr. Alter: 15 Tage